News Details

Klein, kastig, cool = Trendtasche Camera Bag

Handtaschen sind nach Schuhen das wichtigste Accessoire für alle modebewussten Frauen.


In diesem Frühjahr sind es die kleinen Umhängetaschen, die so genannten Camera Bags, die jedem Outfit einen coolen Dreh geben. Wir verraten, worauf es ankommt.

Mini oder Micro? Sorry, hier geht es nicht um Röcke und schon gar nicht um technischen Kram. Die Rede ist von modischen Taschen, genauer gesagt von Umhängetaschen und die dürfen in diesem Frühjahr gern etwas kleiner ausfallen. Unser Favorit: die modisch angesagte, super stylishe Camera Bag! Sie ist klein, kastig und so cool!

Sie ahnen es schon, bei den trendigen Taschen handelt es sich natürlich nicht um echte Kamerataschen, aber ihre kastige Form erinnert stark an die technischen Vorbilder. Dass praktisch auch modisch sein kann, beweisen die so genannten „Camera Bags“ übrigens mit Bravour. Wir sagen nur so viel: Klein, aber oho! Denn Camera Bags bieten maximalen Platz auf minimalem Raum! In die modischen Umhängetaschen passen alle wichtigen Dinge des Alltags: Handy, Schlüssel, Lippenstift und sogar ein kleines Portemonnaie finden in der Camera Bag ihren Platz.

Ecken und Kanten sind nicht so Ihr Ding? Da hätten wir doch gleich noch eine weitere Idee für eine neue Tasche zum Frühlings-Outfit: Eine runde Sache im wahrsten Sinne des Wortes sind halb- oder komplett runde Taschen. Die kreisförmigen Taschen lassen sich wie die Camera Bags an langen Riemen ganz praktisch über die Schulter hängen.

Natürlich gibt es die kleinen Taschen passend zur aktuellen Mode in vielen modischen Farben. Auch bei den Materialien ist vieles möglich: Leder, Textil oder technische Materialien. Alles geht. Zum Umhängen dienen je nach Geschmack mehr oder weniger breite Schulterriemen oder elegante Ketten. Unser Tipp: Besonders schön sind etwas breitere Schulterriemen mit Animal Print, Streifen oder Blumen-Applikationen. Am besten zum Auswechseln: so kann ein und dieselbe Umhängetasche immer wieder neu erfunden werden.